­

CEF (Connecting Europe Facility) Transport

Mit dem Programm „Connecting Europe“ (CEF) unterstützt die Europäische Union Vorhaben von gemeinsamem Interesse für die transeuropäischen Netze, u.a. im Bereich Verkehr. Gefördert werden die Entwicklung und Errichtung neuer sowie der Ausbau vorhandener Infrastrukturen und Dienste. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf der Schließung von transeuropäischen Engpässen unter anderem im Bereich des Verkehrs.

Thematische Kategorie

• Beseitigung von Engpässen, Ausbau der Interoperabilität des Eisenbahnverkehrs, Überbrückung fehlender Bindeglieder und Verbesserung grenzübergreifender Abschnitte
• Gewährleistung langfristig nachhaltiger und effizienter Verkehrssysteme durch den Übergang zu innovativen CO 2-armen und energieeffizienten Verkehrstechnologien bei gleichzeitiger Verbesserung der Sicherheit
• Optimierung der Integration und Interkonnektivität der Verkehrsträger und Steigerung der Interoperabilität von Verkehrsdiensten bei gleichzeitiger Gewährleistung der Zugänglichkeit der Verkehrsinfrastrukturen

Die für eine Förderung relevanten und konkreten Themen werden in Mehrjahres- und Jahresprogrammen bekannt gegeben.

Antragsberechtigte Einrichtungen

• Die Vorschläge für die geplanten Erweiterungen von Infrastrukturvorhaben können von den zuständigen Ministerien der Mitgliedstaaten oder durch internationale Organisationen, Unternehmen des öffentlichen und privaten Rechts eingereicht werden.

Förderquoten

• Je nach geplantem Vorhaben: bis zu 50% Zuschuss

Art der Zuwendung

• Zuschuss, Darlehen, Bürgschaft, Beteiligung

Frist zur Einreichung von Skizzen

Aktuell können Anträge eingereicht werden. Informationen zum aktuellen Aufruf erhalten Sie hier.
Die Bewerbungsfrist des aktuellen Aufrufes zur Einreichung von Projektanträgen endet am 24. April 2019.