­

Innovative Hafentechnologien (IHATEC)

Art der Ausschreibung
Zweistufiges Antragsverfahren

Fördergebiet   
National

Thematische Kategorie   
Gefördert werden forschungs- und anwendungsorientierte Entwicklungsprojekte mit den folgenden Schwerpunkten:
•    Optimierung des Güterumschlags, der Lagerhaltung sowie der Abfertigung von Passagieren‎
•    Konzepte und Systeme zur Steuerung und Abwicklung der Waren- und Fahrgastströme im Hafen
•    Horizontale Integration über Wertschöpfungsnetzwerke sowie vertikale Integration über vernetzte Produktionssysteme
•    Verbesserung der IT-Sicherheit
•    Automatisierungsprozesse und Mensch-Technik-Interaktion
•    Steigerung der Energieeffizienz im Hafen und Verringerung der Umweltbelastung
Der direkte Anwendungs- bzw. Wirkungsbezug des Projekts im See- oder Binnenhafen sollte deutlich hervorgehoben sein.

Antragsberechtigte Einrichtungen   
Die Förderrichtlinie richtet sich vorrangig an Unternehmen der Hafenwirtschaft in Verbindung mit industriellen Entwicklungspartnern und Einrichtungen für Forschung und Wissensverbreitung.
Antragsberechtigt sind Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, Einrichtungen für Forschung und Wissensverbreitung, außeruniversitäre Einrichtungen und Ingenieurbüros.

Zuwendungsvoraussetzungen  
 
•    Nachweislicher Beitrag zur Entwicklung oder Anpassung innovativer Technologien in den Häfen und Mithilfe, das stark anwachsende Umschlagaufkommen zu bewältigen und Logistikketten zu verbessern.
•    Vorhaben müssen mit einem technisch-wissenschaftlichem Risiko verbunden sein und dürfen vor dem Erlass des Zuwendungsbescheid noch nicht begonnen haben.

Förderquoten   
Die Förderung erfolgt anteilig.
•    Bei Projekten, die sich mit industrieller Forschung oder Durchführbarkeitsstudien befassen, können bis zu 50 Prozent der Kosten übernommen werden.
•    Bei experimenteller Forschung sind es bis zu 25 Prozent.

Art der Zuwendung   
Nicht rückzahlbare Zuschüsse

Frist zur Einreichung von Skizzen   

Die Einreichung von Förderanträgen ist an einzelne Förderaufrufe gebunden.

Im Ersten Aufruf konnten bis zum 18. November 2016 Anträge eingereicht werden. Die Frist für den zweiten Aufruf endete am 15.12.2017.

Der Skizzeneingang im Rahmen des dritten Förderaufrufs ist seit dem 05.04.2019 geschlossen. Aktuell läuft der Bewertungsprozess.

Weiterführende Informationen unter:
https://www.innovativehafentechnologien.de/